Durchgeknallt

Buchrezension Johanna Elberskirchen - Teil 2

  Heiß ist es und ihr solltet die Gelegenheit ergreifen, euch einen schattigen Platz zu suchen und – ja: Radio Z hören oder ein gutes Buch zur Hand nehmen. Wir geben euch die Gelegenheit, beides zugleich zu tun und ihr hört den zweiten Teil der Buchbesprechung über Johanna Elberskirchen. Sie war „Keine Tochter aus gutem Hause“ und eine höchst ungewöhnliche Frau. Mehr dazu ...

 

 

ANMOD:

Johanna Elberskirchen - sie war eine streitbare Feministin und Schriftstellerin und setzte sich vehement für die Emanzipation der und die Anerkennung weiblicher Homosexualität ein. Und das war in der Zeit des Kaiserreichs und der Weimarer Republik keine Selbstverständlichkeit. Mit der Regierungsübernahme durch die Nationalsozialisten wurden derartige feministische und freigeistliche Ansätze unmöglich gemacht. Christiane Leidinger hat die erste Publikation über Johanna Elberskirchen geschrieben.Ihr hört jetzt den zweiten Teil der Buchbesprechung:

 

 

ABMOD

Den dritten Teil des Beitrags zum Buch über Johanna Elberskirchen von Christiane Leidinger hört am morgigen Mittwoch hier bei uns auf der 95,8 MhH bei Radio Z.

 

Yorum yazin

Email:
BesucherInnen-Kommentare